Feines Reiten: SO WERDEN PFERD UND REITER ZUM HARMONISCHEN PAAR


KLassisches Wissen

Klaus Krzisch weiß wie kaum ein anderer, wie man Pferde ausbildet. Er war der erste Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule zu Wien und dort rund 45 Jahre tätig. Nach seiner Philosophie gehört es sich beispielsweise, dass sich der Reiter nach der Stunde bei seinem Pferd bedankt.


Turnier-Vorbereitung

Mit Neuem richtig konfrontieren statt Erschreckendem aus dem Weg gehen: Uta Gräf und Stefan Schneider zeigen, wie sie ihre Pferde auf Außenreize vorbereiten, damit aus einer kleinen Störung keine große Krise wird. Das Trainingsprogramm der beiden Profis eignet sich hervorragend zum Nachmachen.


Versammlung

„Reitpferde sollten Versammlung so früh wie möglich lernen“,

meint Pferdegesundheitstrainerin KARIN KATTWINKEL. Auch andere Experten stimmen ihr zu und beschreiben in inRide, wie Versammlung Glück und Gesundheit bei Pferd und Reiter fördert.

Klassische Reitkunst

Computer-Technik und neueste Analyse-Methoden kommen

nicht wirklich gegen das Wissen der alten Meister an, meint

Dressur-Ausbilderin Dorothee Baumann-Pellny, mit einer logischen Widerlegung des Vorurteils über den klassichen Dressursitz.


Verbale-Kommunikation

Stimme lobt, Stimme straft. Stimme treibt, Stimme verhält.

Doch wie trifft der Reiter den richtigen Ton? Wie die Profis verbale Kommunikation einsetzen, kann auch uns Otto-Normal-Reitern als wertvolle Hilfe dienen. Mit Tipps von Bent Branderup, Marius Schneider, Christoph Hess, Dr. Ulf Möller und Richard Hinrichs.


Gebisslos Reiten

Die ganze Reiter-Welt redet plötzlich von Horsemanship, Harmonie und feinstem Reiten. Neue Wege, weiche Welle und neuer Antrieb in der Diskussion um gebisslose Zäume.

VON IRINA LUDEWIG